Las VegasNationalparksNew YorkReisekostenSan FranciscoUSA

Liste der Kosten: Das kostet ein Roadtrip durch die USA

Saskia44 comments22950 views

Herzlich Willkommen bei meinem fünften und letzten Teil der USA Reise – der Auflistung der Kosten

Du planst auch einen Roadtrip durch die USA? New York? Der Westen? Du fragst dich, wie viel Kosten ungefähr auf dich zukommen? Ich zeige dir, was uns die fast dreiwöchige Tour gekostet hat. 

Geht es dir auch so? Du fieberst so lange voller Vorfreude auf diese eine Zeit hin und dann vergeht sie wie im Flug. So erging es auch mir, bei unserer letzten USA Reise. Dadurch, dass wir aber so viel erlebt haben, bleibt diese Zeit doch viel präsenter in Erinnerung, als ein zweiwöchiger All Inclusive Urlaub.

Nun aber los. Ich zeige dir, was der Trip durch die USA wirklich gekostet hat. Die Kosten sind für 2 Personen ausgelegt.

Reisegenehmigung ESTA // Kosten

Bevor du in die USA einreist, benötigst du eine Reisegenehmigung, die bis zu 72 Stunden vor Abflug vorliegen muss. Dein ESTA ist maximal zwei Jahre gültig, du musst es ggf. auch schon vorher neu beantragen, z.B. wenn sich dein Name ändert oder dein Pass in der Zwischenzeit abläuft. Die Kosten belaufen sich auf 14 Dollar pro Person. Vorsicht: Du benötigst für die Zahlung eine Kreditkarte. Eine Kreditkarte solltest du bei deiner USA Reise generell auf jeden Fall dabei haben – besser sogar zwei. 

Kosten: 28 Dollar – circa 26,50 EUR

Privatjets in Las Vegas
Privatjets in Las Vegas

Flüge

Die Flüge nehmen bei deiner USA Reise einen sehr großen Posten ein. Wir buchten unsere Flüge ca. sieben Monate vor Reiseantritt. Bei unserer Reisevorbereitung erzählte ich dir bereits, dass du internationale Flüge eigentlich am günstigsten 171 Tage vor Abreise buchst. Wir sichern uns die Flüge lieber als erstes, um später nicht bei überteuerten Preisen in den sauren Apfel beißen zu müssen. 

Direktflug von Frankfurt nach New York 

  • Flug mit Singapore Airlines 
  • gebucht über check24.de 

Kosten: 919 EUR inkl. Gepäck

Direktflug von New York nach San Francisco

  • Flug mit Delta Airlines
  • gebucht über check24.de

Kosten: 402 EUR + ca. 50 EUR für Gepäck

Direktflug von Las Vegas nach Frankfurt

  • Flug mit Condor
  • gebucht über condor.de

Kosten: 991 EUR inkl. Gepäck

Gesamtkosten Flüge: 2.362 EUR

Mietwagen

Wir nahmen unseren Mietwagen für die nächsten 15 Tage in San Francisco in Empfang.

  • gebuchte Variante: Midsize SUV 
  • gebucht über check24.de*

Eingeschlossen Leistungen

  • Haftpflicht: 1 Mio. Dollar
  • Vollkasko ohne Selbstbeteiligung
  • Glas / Reifen / Unterboden / Dach versichert
  • Alle Kilometer frei
  • Zusatzfahrer inklusive
  • Einwegmiete inklusive

Kosten: 591 EUR

Zusatzkosten bei Rückgabe des Mietwagens

Bei der Abholung in San Francisco wurde uns eine Unfallversicherung verkauft. Dies merkten wir leider erst bei der Rückgabe in Las Vegas.

Kosten: 128 EUR

Sprit

Die Spritpreise in den USA sind deutlich günstiger als in Deutschland. Und fallen so bei unserer Aufstellung nicht stark ins Gewicht. Bei 3.100 gefahrenen Kilometern gaben wir für Sprit lediglich 120 EUR aus.

Kosten: 120 EUR

Gesamtkosten Mietwagen: 839 EUR

Monument Valley
Fahrt durch das Monument Valley

Hotels

Unsere Hotels haben wir im Vorfeld alle über booking.com gebucht. In New York, San Francisco und auch in Las Vegas war uns vor allem die Lage wichtig. Ich brauche keine super luxuriösen Zimmer, jedoch sollten sie natürlich einen gewissen Komfort bieten. Dazu zählt für mich sowohl die Sauberkeit als auch das Selbstverständnis eines eigenen Badezimmers. Vor allem bei den Hotels in New York ist ein eigenes Bad nicht immer der Fall.

Dream Midtown* in New York

  • Persönliche Anmerkung: Sehr gute Lage, moderne saubere Zimmer, kostenloses WLAN
  • 4 Nächte für 684 EUR
Dream Midtown in New York
Dream Midtown in New York

Travelodge at the Presidio in San Francisco

  • Persönliche Anmerkung: gute Lage, kostenloses Parken, Frühstück und WLAN, saubere Zimmer
  • 3 Nächte für 478 EUR

University Inn in Fresno

  • Persönliche Anmerkung: kostenloses Parken, Frühstück und WLAN, Zimmer okay, für eine Nacht ausreichend
  • 1 Nacht für 64 EUR

Downtown Grand* in Las Vegas 

  • Persönliche Anmerkung: kostenloses Frühstück und WLAN, kostenloses Upgrade auf eine Suite, sehr moderne Zimmer, absoluter Favorit
  • 1 Nacht für 109 EUR
Downtown Grand in Las Vegas
Downtown Grand in Las Vegas

Days Inn in Panguitch

  • Persönliche Anmerkung: kostenloses Parken, Frühstück und WLAN, saubere Zimmer
  • 2 Nächte für 143 EUR

M Star Route 66 Grand Canyon in Williams

  • Persönliche Anmerkung: kostenloses Parken, Frühstück und WLAN, moderne saubere Zimmer
  •  2 Nächte 206 EUR

Flamingo* Las Vegas Hotel & Casino in Las Vegas

  • Persönliche Anmerkung: kostenloses Parken, Frühstück (9 Dollar Gutschein pro Tag) und WLAN, saubere schöne Zimmer mit einem tollen Ausblick auf den Strip
  • 6 Nächte 538 EUR

Gesamtkosten Hotels: 2.222 EUR



Booking.com

Eintrittspreise & sonstige Kosten

  • Taxikosten JFK – Dream Midtown 50 EUR
  • Wochenticket Subway in New York 57 EUR
  • New York Pass für drei Tage 272 EUR
  • One World Trade Center 61 EUR
  • Alcatraz Island 75 EUR
  • Muni Passport für drei Tage in San Francisco 59 EUR
  • American the Beautiful Pass 76 EUR
  • Casino in Las Vegas 150 EUR
  • Souvenirs 100 EUR

Gesamtkosten Sehenswürdigkeiten & sonstige Kosten: 900 EUR

Essen & Trinken

Die Kosten für Essen und Trinken sind in den USA vergleichbar mit deutschen Preisen. Lediglich in Las Vegas hatte ich das Gefühl, dass hier nochmal alles doppelt so viel kostet. Dadurch, dass wir in einigen Hotels immer ein Frühstück dabei hatten, sparten wir uns fast immer das Mittagessen. Wir steuerten neben Restaurants, auch Fastfood Ketten sowie Supermärkte an.

Gesamtkosten Essen & Trinken: ca. 800 EUR

Kosten Jack in the box
Jack in the box

Gesamtkosten USA Reise: 7.149,50 EUR für 2 Erwachsene

Oha. Ein ganz schöner Batzen Geld, wenn ich das nun am Ende sehe. Ja, wie meine Mama schon immer sagt „Es läppert sich“. Diese Aufstellung ist ein Richtwert an alle Reisenden, die sich mit einem Mittelklassehotel zufrieden geben, gerne Direktflüge bevorzugen und neben täglichen Restaurantbesuchen auch mal bei einer Fastfood Kette essen gehen oder sich einen Snack im Supermarkt kaufen.

Klar, kannst du eine Menge sparen. Allein bei den Flügen lässt sich Geld einsparen, verzichte einfach auf einen Direktflug und suche einen akzeptablen Flug mit Zwischenstopp für dich. Und anstelle eines Hotels kannst du natürlich günstiger in einem Hostel übernachten. 

Und ich bin mir sicher, wer Wert auf Luxus legt, der gibt gerne das Doppelte bis Dreifache für die gleiche Reise aus. 

Steckst du auch schon mitten in der Planung deines Roadtrips durch den Westen? Dann habe ich hier noch zwei Empfehlungen für dich.

Bei den Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast natürlich keinen Nachteil und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Und der Preis bleibt für dich selbstverständlich gleich. Ich verlinke ausschließlich Produkte und Seiten von denen ich selbst überzeugt bin.

Du bist mitten in der Planung deiner nächsten Reise? Dir hat meine Aufstellung der Kosten geholfen? Lass es mich wissen. Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Bleib immer auf dem neuesten Stand

Du willst keinen Artikel mehr verpassen? Abonniere meinen kostenlosen Newsletter, so bleibst du immer auf dem Laufenden. Selbstverständlich kannst du meinen Newsletter auch ganz problemlos wieder abbestellen.


Folge mir gerne auf Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest und Google+.

Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast natürlich keinen Nachteil und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich verlinke ausschließlich Produkte und Seiten von denen ich selbst überzeugt bin.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile ihn!

44 Kommentare

  1. Crazy Shit, da habt ihr aber echt einen Haufen Geld ausgegeben! Allein bei den Flügen ist das ein riesiger Unterschied, wir haben für unsere Flüge nach San Francisco und zurück gerade mal 380€ gezahlt (für beide, nicht oneway). Wir haben noch nie(!) mehr als 600€ für Flüge gezahlt, Schnäppchen bei den großen Portalen abgreifen (und nicht lange fackeln) ist hier der Trick.
    Auf den Fall eine spannende Sache, ich muss so eine Aufstellung auch mal machen (dabei falle ich dann wahrscheinlich tot vom Stuhl). Lieben Gruß

    1. Liebe Katrin,
      Wahnsinn 380 EUR für Flüge nach San Francisco! Wir sollten uns wirklich angewöhnen, auch umzusteigen. Ich gehe davon aus, dass ihr für 380 EUR keinesfalls direkt geflogen seid 😉
      Ja schon ein komisches Gefühl, plötzliche alle Kosten untereinander zu haben. Und obwohl ich ja weiß, was die Reise ungefähr gekostet hat, hab auch ich bei der Zahl kurz geschluckt.
      Lieben Gruß
      Saskia

        1. Also ich finde ihr habt definitiv zu viel gezahlt.
          Wir haben zu zweit, mit Flug über Dublin für 3,5 Wochen, inkl. 2 Wochen Ford Mustang Cabrio und nochmal ein paar Tage Minivan über die Strecke von L.A. die Westküste hoch nach San Francisco, weiter zum Yosemite Nationalpark, dann nach Vegas und über den Grand Canyon auf die Route 66 hoch bis nach Chicago und von da aus nach Kanada Campen und Kanu fahren im Nationalpark und dann über die Niagarafälle zurück nach Chicago mit allen Übernachtungen, Sprit, essen und sonstigen Ausgaben 5000€ gezahlt, sprich 2500 pro Person.
          Gut, 6 Übernachtungen kann man abziehen da wir da bei Freunden waren, aber die max 150€ pro Person hätten es dann auch nicht gemacht, über 50$ für zwei Personen haben wir nur in San Francisco zahlen müssen und oft sogar inkl. Frühstück.

      1. Wir sind auch zu fünft. Kinder sind dann 18, 15 und 14 Jahre alt. Grob geschätzt planen wir auch 10000€ ein, bin aber grade am zweifeln ob das reicht, da bei Lufthansa so 5000€ für Hin und Rückflug drauf gehen würden. Noch können wir nicht buchen. Wir wollen im August 2018 für 14-17 Tage rüber.

        1. Hi Sabrina,
          5.000 EUR allein für Flüge ist natürlich heftig. Aber wem erzählst du das 😉 Ich buche ja auch immer viel zu teure Flüge – leider. Ggf. nach nem anderen Flug schauen? Vielleicht findet ihr ja eine Verbindung mit einem Zwischenstopp, der für euch akzeptabel ist. 🙂 Liebe Grüße und viel Spaß beim Planen & der Vorfreude.
          Liebe Grüße
          Saskia

  2. Wow, dass ihr nur 120€ Spritkosten hatte, kann ich ja kaum glauben. Ich müsste mal in meine Auflistung von 2011 schauen, aber es war sicher mehr. Allerdings hatten wir auch einen extra großen Van, in dem wir bequem schlafen konnten. Die Flexibilität, überall übernachten zu können, hätte ich aber auch nicht eintauschen wollen, auch nicht gegen ein Badezimmer 😉

    1. Hallo Patrick,
      ja das ist der Vorteil wenn man nicht den größten SUV fährt 😉
      So hat jeder seine Vorlieben, wobei ich einen Trip mit nem Van oder Wohnmobil auch nicht ausschließen will. Dafür ist die Vorstellung, jeden Abend einfach dort zu bleiben, wo es einem gefällt zu verlockend 🙂
      Lieben Gruß
      Saskia

  3. Schön dass es das gibt: Eine ehrliche Auflistung der realen Kosten und derVor- und Nachteile derjeweils genutzen Leistung. Offensichtlich ohne „Kooperation“ aka Sponsoring und mit Liebe zu dem was ihr getan habt.
    Die Flüge (Transatlantik) scheinen mir auch etwas teuer, Kayak.de oder Skyscanner bieten bessere Preise (auch im Direktflug), glaube ich, hängt ja auch sehr von Terminen ab,

    Ansonsten gibt es noch US spezifische Sparmaßnahmen: mehrheitlich in den den US benutzte Portale wie Hotwire (für Hotel, nicht unbedingt Mietwagen) oder VRBO sind hierzulande weniger bekannt….

    Danke aber für einen erfrischend ehrlichen und damit hilfreichen Beitrag!!!

    Ingmar
    koelnerzeilen.wordpress.com

    ps.:die Idee ist es im Casino Geld zu gewinnen, nicht auszugeben 🙂

    1. Hallo Ingmar,
      vielen Dank für deine netten Worte und deine Tipps bzgl. Hotwire – kannte ich bisher wirklich nicht und werd ich mir gleich mal anschauen.
      Lieben Gruß
      Saskia

    1. Liebe Katy,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar und es freut mich sehr, dass dir der Beitrag gefällt. 🙂
      Ich finde es auch immer sehr hilfreich, ungefähr zu wissen, was an Kosten auf mich zukommen.
      Frohe Weihnachten für dich,
      lieben Gruß
      Saskia

  4. Danke für diesen Beitrag.
    Ich liebe Reiseberichte jeglicher Art, aber so eine Kostenaufstellung finde ich einfach nochmal sinnvoller für mich. Da weiß man direkt auf was man sich einlässt und kann schon mit dem Sparen beginnen.
    Danke dafür an dieser Stelle 🙂

    Liebe Grüße Anni

    1. Liebe Anni,
      es freut mich, dass dir mein Beitrag gefällt 🙂
      Ich hab auch gerne von Anfang an einen groben Überblick, mit wie viel Geld ich für eine Reise rechnen muss.
      Lieben Gruß
      Saskia

  5. Huhu Saskia,

    das ist ja mal eine übersichtliche Aufstellung. Herzlichen Dank dafür. Ich finde es immer sehr nervig, dass es solche detaillierten Infos viel zu wenig gibt. Denn das Geld ist bei der Reiseplanung ja nun auch immer eines der wichtigsten Themen und es ist immer gut, wenn man weiß, womit man rechnen kann. Besonders die Eintrittskosten und Geld für Essen überraschen einen schnell mal.

    Übrigens kannst Du echt bei euren Flügen ne Menge sparen. Ich hab die Route mal ganz dumpf als Gabelflug im Juni bei swoodoo eingegeben und komme auf 730€ pro Person. Alternativ zwei Buchungen: Wenn man FRA-NYC/LAS-FRA als Gabelflug bucht sinds 510€ plus den Flug NYC-SFO extra buchen für 142€ sind es sogar nur 650€. Ok, sind keine Direktflüge, aber ich denk mir dann immer: Hey, der Direktflug kostet uns zu zweit nun gut 1000€ mehr. Dafür bin ich zwar 4 Stunden länger unterwegs, aber solch einen guten Stundenlohn findet man so schnell nicht wieder 😉

    So, genug gesabbelt. Nun guck ich mir mal deine anderen Reiseberichte dazu an. Denn eure Route würde auch dem entsprechen, was wir gern mal machen würden 🙂

    Liebe Grüße, Nina

    1. Liebe Nina,
      vielen Dank für deine Mühe, die du dir mit der Flugsuche gemacht hast 🙂 Bei der enormen Ersparnis hätte ich dann wahrscheinlich auch die Flüge mit Umsteigen gebucht. Neuer Vorsatz für 2017: Günstigere Flüge buchen 🙂

      Schön, dass dir mein Artikel geholfen hat. Ja, die Eintrittskosten gehen wirklich ins Geld. Vor allem in New York kann ich dir den New York Pass empfehlen, sofern es eure erste Reise in den Big Apple ist. Wir hatten die Kosten für den Pass schnell wieder draußen, weil wir bei unserem ersten Besuch einfach sehr viel sehen wollten.

      Viel Spaß beim Stöbern und beim Planen der nächsten Reise 🙂
      Lieben Gruß
      Saskia

  6. Ich plane für Sommer eigentlich auch eine Ostküste reise! Als Student ist so eine Reise natürlich sehr viel Geld, da sollte man sich schon genug Gedanken über die Ausgaben machen. Um da einen Überblick zu erhalten, hat mir der Post wirklich sehr geholfen! Wenn ich im Urlaub bin, bevorzuge ich aber dann doch öfters Essen zu gehen und zumindest eine zentrale Lage! Werde mir deine Vorschläge gleich ansehen 🙂

    1. Liebe Anja,
      schön zu hören, dass dir meine Aufstellung geholfen hat 🙂
      Ich wünsche dir eine tolle Zeit an der Ostküste. Wir waren nur für ein paar Tage in New York und dann ging es für uns rüber in den Westen.
      Lieben Gruß
      Saskia

  7. Liebe Saskia,

    schön von eurer Reise zu lesen 🙂 Zu welchem Zeitpunkt wart ihr in den USA? Mir scheinen die Preise nämlich alle recht teuer … wir waren im Frühjahr 2016 an der Westküste, für Direktflüge von Deutschland aus haben wir hin und zurück 790 Euro pro Person gezahlt (und das war schon kein Schnäppchen).Auch unser Mietwagen hat für fast 3 Wochen soviel gekostet wie eurer für 2 (wobei das mag am Modell liegen) und auch die Zimmer sind um einiges teurer … in Las Vegas waren wir z.B. im Tuscany Suites & Casino (ein paar hundert Meter die Straße rein von Flamingo aus) und haben hier bei einer Nacht sogar nur 48 Euro fürs Doppelzimmer bezahlt.

    Wenn ich oft von anderen lese, wie viel sie ausgeben mussten, dann haben wir wohl echt eine Schnäppchenreise gehabt 🙂

    Ich hab gesehen, du suchst nun auch nach Tipps für günstigere Flüge … mir fehlt leider gerade die Zeit einen ganzen Beitrag drüber zu verfassen, aber einen Tipp will ich wenigstens hier loswerden 🙂 Den Airberlin Newsletter abonnieren und auf die super sunday Angebote warten. Dank einem solchen Angebot fliegen wir in 2 Wochen von Düsseldorf nach Miami, nonstop, hin und zurück für 450 Euro (und das auch noch als Wochenendflug).

    Viel Spaß bei deinen nächsten Reisen!

    1. Liebe Jasmin,
      vielen Dank für deinen Kommentar 🙂
      Wir waren Mitte Juni – Juli in den USA. Die Flüge waren wirklich teuer. Wobei wir ja noch den Inlandsflug von New York – San Francisco hatten.
      Danke für deinen Tipp mit dem Newsletter. Da werde ich mich doch glatt mal anmelden. 450 EUR nonstop klingt großartig. Ich wünsche euch eine tolle Zeit in Florida 🙂
      Lieben Gruß
      Saskia

  8. Huhu 🙂
    Plane auch gerade einen Road Trip durch die USA und bin daher ganz neugierig auf deinem Blog gelandet. Wirklich tolle Beiträge und sehr hilfreiche Informationen, gefällt mir gut. Wir planen unseren Trip mit canusa, einem Portal in dem Routen, Mietwagen, Hotelübernachtungen etc. in einem Paket vorhanden sind und man quasi nur die Flüge zusätzlich bezahlt. Vielleicht kennst du es bereits, falls nicht wäre es ein Tipp von mir falls ihr erneute Trips plant, da es wesentlich günstiger ist. Vielen Dank für die tolle Berichterstattung auf deinem wirklich interessanten Blog. Herzliche Grüße Lindi 🙂

    1. Liebe Lindi,
      vielen Dank für deine lieben Worte 🙂 Wirklich schön zu hören, dass dir meine Beiträge gefallen.
      Das Portal kannte ich noch nicht und werde es mir gleich mal anschauen – vielen Dank für deinen Tipp.
      Ich wünsche dir eine tolle Zeit in den USA und bin mir sicher, dass du diese auch haben wirst 🙂
      Lieben Gruß
      Saskia

  9. Hallo Saskia!
    Vielen Dank für diese Auflistung!
    Ich versuche grade einen Roadtrip für Kanada zu planen und wenn ich deine Zahlen so sehe, dann liege ich mit meiner derzeitigen Kalkulation garnichtmal so falsch. War eine gewisse Erleichterung da mal sowas wie einen Vergleichswert zu haben 😉

    LG Kerstin

    1. Hallo Kerstin,
      schön, dass dir meine Auflistung geholfen hat 🙂 Ich wünsche dir eine tolle Zeit in Kanada. Kanada steht auch ganz oben auf meiner Liste. Mal sehen, wann ich es realisieren werde 🙂

      Lieben Gruß
      Saskia

  10. Ja wirklich toll. Vor allem auch wegen den Papieren etc. Ich möchte lieber die Tour von Chicago halbwegs auf der Route66 dann runter nach San Antonio/Texas und zurück über Alabama. Es gibt so viel in Amerika zu entdecken.
    California natürlich auch top. Aber mit den Kids möchte ich jetzt nicht so lange fliegen. Daher find ich Florida und Chicago noch toll. Mal kucken was dabei rauskommt. Grüsse und danke für den Bericht Nadja

    1. Hi Nadja,
      ja die USA haben wirklich so viel zu bieten und ich bin auch noch lange nicht fertig 🙂
      Viel Spaß beim Planen, Florida bietet sich von der Flugzeit dann wirklich an. Und die Kids werden sich in Orlando an der Vielzahl der Freizeitparks erfreuen 🙂
      Lieben Gruß,
      Saskia

  11. Hallo Saskia,

    toll, dass du dir die Mühe gemacht hast die Kosten für eine USA Reise mal aufzuschlüsseln.
    Vielen Dank dafür.
    Ich gehe auch demnächst mit meiner Frau nach Florida und möchte hiezu ergänzend zu deinem Bericht meine Kostenübersicht zur Verfügung stellen.
    Reiseverlauf: 5xÜb New Orleans, 4xÜb Fort Lauderdale, 1xÜb Key West, 2xÜb Naples, 4xÜb Fort Meyers, 2xÜb Orlando, 3xÜb Daytona Beach
    Kosten: Flüge=1806€; Automiete=868; Hotels(Mittelklasse)=2986 -> Gesamt = 5660,00 € (ohne Benzin, Essen, Eintritt). Wir haben insgesamt 6 Flüge (mit Inlandflügen). Wir haben in New Orleans einen Mustang Caprio und in Florida einen Midsize SUV.

    Liebe Grüße
    Rainer

    1. Hallo Rainer,
      oh vielen Dank, dass du auch deine Kosten mit meinen Lesern und mir teilst 🙂
      Wünsche euch ne tolle Zeit in Florida und in New Orleans. Eure Autowahl gefällt mir sehr gut 🙂 Freue mich auch schon, wieder in Florida zu sein und nen Mustang Cabrio zu fahren 🙂
      Erzähl uns doch gerne nach deiner Reise, wie viel Geld ihr für Benzin, Essen und Shoppen etc. bezahlt habt.
      Ganz lieben Gruß
      Saskia

  12. Hallo Saskia,
    toll, dass Du Dir so eine Mühe gemacht hast. Ich schreibe die Preise immer direkt in meine Reiseberichte.
    So ist mir das bisher gar nicht in den Sinn gekommen. Finde es aber interessant.

    Wir hatten für 9 Tage New York City Pässe welche wir für 50% günstiger bei Ebay erstanden haben. Da waren so ziemlich alles drin was wir brauchten.

    Mit dem Taxi ins Hotel fahren finde ich in New York aber wirklich unnötig. Gut, das ist jetzt mein Empfinden. Vielleicht ja auch wieder ein Erlebnis für sich. Muss man am Ende wohl selbst entscheiden. Ich empfehle aber immer den AirTrain.

    Liebe Grüße aus Hamburg

    1. Hallo Sue,
      oh super, 50% günstiger bei eBay? Da hab ich bisher noch gar nicht geguckt gehabt 🙂
      Ja klar, man kommt auch günstiger vom JFK ins Hotel. Aber so kann ich auf meiner Liste auch das „einmal in einem Yellow Cab fahren“ abhaken 😀
      Liebe Grüße,
      Saskia

  13. Hi Saskia,

    wow … die Flüge kommen mir auch wahnsinnig teuer vor. Ich hab noch nie mehr als 550 Euro für meine Direktflüge ausgegeben … Und einmal mit Umsteigen 600 rum. Da war ich an ein Datum gebunden. Und ja, ja … irgendwann wird man dort an den Tankstellen noch bezahlt, wenn man tankt. Verrückt, wie günstig das immer ist.

    Alles Liebe,
    Claire

    1. Hi Claire,
      ja wir hätten wahrscheinlich auch echt ne Menge sparen können, wenn wir nicht direkt geflogen wären. Oder von einem anderen Abflughafen. Aber irgendwie denke ich mir immer, wenn ich schon nen großen Flughafen vor der Haustür habe, wieso dann nicht auch von dort fliegen 🙂 Aber gerade plane ich im Kopf meine Reise für 2018… Und da werde ich definitiv auch andere Flughäfen in meine Suche mit einbeziehen 🙂
      Und das Tanken macht echt einfach Spaß. 🙂
      Ganz liebe Grüße
      Saskia

  14. Wir sind seit gestern von unserer 8-wöchigen USA Reise zurück. Unsere Ziele waren New York, Philadelphia, Washington D.C., Boston, Chicago, San Francisco bis San Diego, Palm Springs und Las Vegas. Außerdem haben wir die Nationalparks Yosemite, Sequoia und Joshua Tree besucht. Wir sind 5 mal geflogen und sind 3 mal mit dem Bus gefahren. Ab San Francisco hatten wir 30 Tage einen Mietwagen. Unsere Gesamtkosten beliefen sich auf nur 6300€ pro Person und waren damit sogar noch weniger als geplant. Ursprünglich hatten wir 120€ pp bei 59 Tagen eingeplant. Es geht also auch mit noch weniger und wir haben wirklich kaum auf etwas verzichtet. Auch Disneyland für 110€ pp ist inklusive. 🙂 Unterkünfte kann ich nur über airbnb empfehlen! LG

    1. Hi Marlen,
      vielen Dank für deinen Kommentar und dass du eure Kosten mit uns teilst 🙂
      Über airbnb haben wir bisher noch gar nicht gebucht, aber steht fürs nächste Mal auch endlich mal auf der Liste 🙂
      Liebe Grüße
      Saskia

Kommentar