In Kalifornien, Nationalparks, USA, USA-Tipps, Wanderungen

Der Joshua Tree National Park – kurz auch JTNP – liegt in Kalifornien, circa 2,5 Stunden von Los Angeles entfernt. Und lohnt für einen ersten, groben Überblick auch als Tagesausflug.

Namensgeber des Parks ist die Joshua-Palmlilie (auch Josuabaum genannt) und zählt zur Gattung der Palmlilien (Yucca). Sie gehören zur Familie der Agavengewächse. Die Joshua Trees können bis zu 15 Meter hoch werden und sind zum Teil über 900 Jahre alt. Der Nationalpark begeistert nicht nur durch seine unzähligen Joshua Trees. Vor allem die verschiedenen Felsformationen haben mich extrem fasziniert.

Der Nationalpark umfasst gleich zwei Wüsten: Die Mojave-Wüste sowie die Colorado-Wüste.

Die Mojave-Wüste findest du im westlichen Bereich auf circa 900 Höhenmetern. Sie ist der fruchtbarere Teil und durch ihre Vegetation bekannt für die Joshua-Bäume. Die Colorado-Wüste erstreckt sich im südlichen Teil des Nationalparks und ist deutlich heißer und trockener. Hier passt sich der Cholla Kaktus dem Klima an.

Du findest im Joshua Tree Nationalpark Pflanzen und Tiere, die gelernt haben, sich den besonderen Gegebenheiten in der Wüste anzupassen. Tiere essen früh, wenn sich der Tau noch auf den Pflanzenblättern befindet und leben Untertage. Pflanzen hingegen können ihre Blätter bei sehr trockenen Temperaturen abwerfen oder bei Regen Wasser speichern.

Übrigens kannst du vom Aussichtspunkt „Keys View“ einen Teil des San Andreas Graben sehen.

Wie viele Tage braucht man für den Joshua Tree Nationalpark?

Wir verbrachten lediglich einen halben Tag im Joshua Tree und müssen sagen: Es war uns viel zu wenig. Natürlich bekommst du an einem halben Tag im Nationalpark einen groben Überblick. Wenn du aber auch gerne mehrere Trails laufen möchtest, empfehle ich dir auf jeden Fall einen vollen Tag, gerne auch zwei Tage.

➡ Entfernung Los Angeles – Joshua Tree National Park: 212 Kilometer – 2:20 Stunden
➡ Entfernung Las Vegas – Joshua Tree NP: 326 Kilometer – 3:26 Stunden
➡ Entfernung San Diego – Joshua Tree National Park: 243 Kilometer – 2:53 Stunden

Anfahrt in den Joshua Tree National Park

Entering Joshua Tree National Park im Südeingang
Entering Joshua Tree National Park im Südeingang

Adresse Joshua Tree National Park:
74485 National Park Drive 
Twentynine Palms, CA 92277-3597

Du kannst den Nationalpark über drei Eingänge erreichen:

  • Haupteingang im Norden (Twentynine Palms)
  • Westeingang (Joshua Tree Village)
  • Südeingang (Cottonwood Springs)
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Übernachten im Joshua Tree National Park

Im Nationalpark gibt es selber keine Unterkünfte. Du kannst jedoch campen bzw. zelten.

Wir haben eine Unterkunft über Airbnb, ganz in der Nähe vom Nationalpark, gebucht.

Airbnb Guthaben 34 EUR geschenkt
Werbung

Wissenswertes & Informationen rund um den Joshua Tree National Park

Eintritt

Der Eintritt mit dem PKW kostet 30 USD. Damit darfst du den Park an 7 aufeinanderfolgenden Tagen besuchen. Motorräder kosten 25 USD. Wenn du zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs bist, zahlst du 15 USD. Eine Jahreskarte kostet 55 USD. Diese kannst du im Visitor Center erwerben.

Wichtig: Hast du den America the Beautiful Pass? Perfekt! Dann ist der Eintritt für dich in den Joshua Tree Nationalpark kostenlos.

Hier gibt es die vollständige Liste aller National Parks, die im America the Beautiful Pass enthalten sind:

Übersicht Nationalparks America the beautiful Pass

Allgemeine Fragen rund um den Pass beantworten Silke und Markus von Safetravels:

National Park Pass – America the Beautiful

Öffnungszeiten

Du kannst den Joshua Tree Nationalpark ganzjährig und rund um die Uhr besuchen. Beachte, dass einige Bereiche des Parks jedoch nur für den Tag vorgesehen sind. Außerdem solltest du die Öffnungszeiten in den Besucherzentren beachten. Diese kannst du hier entnehmen:

Öffnungszeiten Visitor Center Joshua Tree National Park

JTNP - Day use only
JTNP – Day use only

Joshua Tree National Park Tipps

Wie bei jedem anderen Nationalpark gilt auch hier:

  • Trinke viel Wasser und habe genügend Wasser dabei. Die Empfehlung liegt bei 1 Gallone pro Person pro Tag. Wanderer bzw. Radfahrer sollen sogar 2 Gallonen pro Person pro Tag mitnehmen (Wie viel ist eine Gallone? 1 Gallone entspricht 3,79 Liter)
  • Schütze dich mit Sonnencreme, Kopfbedeckung und Sonnenbrille
  • Vermeide anstrengende Wanderungen in extremer Hitze
  • Tanke dein Auto außerhalb des Parks noch einmal voll
  • Füttere keine (wilden) Tiere und bewahre deine Lebensmittel im Fahrzeug auf
Wandern im Joshua Tree National Park
Wandern im Joshua Tree National Park

Klima im Joshua Tree NP

Die beste Reisezeit für einen Besuch im Joshua Tree NP ist im Frühjahr bzw. Herbst. Hier erwarten dich Temperaturen von circa 15° – 29° C. Damit hast du ideale Voraussetzungen für Wanderungen. Im Winter sind die Nächte sehr eisig und tagsüber kannst du mit circa 10°- 15° C rechnen. Im Sommer erreichen die Temperaturen ihr Maximum mit bis zu 40° C. Selbst in der Nacht liegen die Temperaturen über 20° C.

Booking.com

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten Joshua Tree National Park

  • Cholla Cactus Garden
  • White Tank
  • Skull Rock
  • Barker Dam
  • Keys View
  • Hidden Valley
  • Fortynine Palms-Oasis
  • Geology Tour Road
Cholla Cactus Garden im Joshua Tree NP
Cholla Cactus Garden im Joshua Tree NP

Beliebte Wanderungen im Joshua Tree NP

  • Barker Dam
  • Hidden Valley
  • Skull Rock
  • Ryan Mountain Trail
  • Fortynine Palms Oasis
  • Cholla Cactus Garden
  • Lost Palms Oasis
  • Arch Rock Nature Trail

Alle Wanderungen im Joshua Tree NP (sortiert nach Schwierigkeitsgrad) gibts auf der offiziellen Seite des Nationalparks:

Wanderungen im Joshua Tree National Park

Barker Dam Wanderung
Wanderung zum Barker Dam

Picknickplätze im JTNP

Es gibt acht Picknickplätze im Joshua Tree NP:

  • Black Rock
  • Indian Cove
  • Quail Springs
  • Hidden Valley
  • Cap Rock
  • Split Rock
  • Live Oak
  • Cottonwood
Felsformationen im Joshua Tree National Park
Felsformationen im Joshua Tree National Park

Camping im JTNP

Im JTNP gibt es acht Campingplätze:

  • Belle Campground
  • Black Rock Campground
  • Cottonwood Campground
  • Hidden Valley
  • Indian Cove
  • Jumbo Rocks Campground
  • Ryan Campground
  • White Tank Campground

Hier findest du alle wichtigen Informationen rund um Reservierung, Öffnungszeiten und Verfügbarkeit der Campingplätze.

Skull Rock im Joshua Tree National Park
Skull Rock im Joshua Tree National Park

Drohne fliegen im Joshua Tree National Park

Drohnen sind – wie in allen Nationalparks in den USA – im Joshua Tree NP verboten. Wir sind vor dem Park (wir haben den südlichen Parkeingang genommen) mit unserer Drohne geflogen.

Barker Dam im Joshua Tree NP - ohne Wasser im Juni
Barker Dam im Joshua Tree NP – ohne Wasser im Juni

Warst du schon im Joshua Tree National Park? Wie viel Wasser hatte der Barker Dam bei deinem Besuch? Bei uns hatte er im Juni fast gar kein Wasser. Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Bleib immer auf dem neuesten Stand

Du willst keinen Artikel mehr verpassen? Abonniere meinen kostenlosen Newsletter, so bleibst du immer auf dem Laufenden. Selbstverständlich kannst du meinen Newsletter auch ganz problemlos wieder abbestellen. 

Mein Newsletter informiert dich über neue Artikel sowie Neuigkeiten rund um den Reiseblog AI SEE THE WORLD. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung deiner Anmeldung, den Versand über den US-Anbieter MailChimp, statistische Auswertung sowie deine Abstellmöglichkeiten findest du in der Datenschutzerklärung.


Folge mir gerne auf Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest und Google+.

Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast natürlich keinen Nachteil und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich verlinke ausschließlich Produkte und Seiten von denen ich selbst überzeugt bin.

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile ihn!

Empfohlene Beiträge
Anzeigen von 2 Kommentaren
  • Silke
    Antworten

    Liebe Saskia, dein Artikel ist wirklich super informativ und umfassend. Sehr hilfreich für den ersten Besuch.
    Wir lieben den Park sehr und würden sehr gerne mal dort zelten.
    Vielen lieben Dank für den Link zu unserem Artikel 😃
    LG
    Silke

    • Saskia
      Antworten

      Liebe Silke,
      oh ja, ich würde auch super gerne dort mal zelten. Der Sternenhimmel muss der Knaller sein. Wenn meine Angst vor Mäusen nur nicht wäre 😀
      Lieben Gruß
      Saskia

Einen Kommentar hinterlassen

Ich akzeptiere