Die Rückkehr des Pokals – Eintracht Frankfurt holt DFB-Pokal

 In Destin, Florida, Persönliches

Niemals werde ich diesen Moment vergessen. Die Rückkehr des Pokals. Meine Frankfurter Eintracht hat nach 30 Jahren wieder einen Titel gewonnen und ist DFB-Pokalsieger 2018. Wahnsinn.

Also eins ist klar. Als Eintracht Fan wird dir nie langweilig. Wir gewinnen keine Meisterschaft bereits 6 Spieltage vor dem Saisonende. Nein, wir gewinnen Meisterschaften auch nicht nach 34 Spieltagen.

Klassenerhalt, Aufstieg und Europa in der letzten Minute

Wir sind dafür bekannt, dass wir es gerne spannend machen. Zu gerne denke ich an das legendäre 5:1 gegen den 1.FC Kaiserslautern zurück. Die Eintracht war so gut wie abgestiegen, wäre da nicht Fjörtofts Übersteiger zum 5:1 in der 89. Minute gewesen. Ich erinnere mich noch genau an diesen Moment.

Und dann habe ich live mit meinem Papa beim Public Viewing den Aufstieg 2003 miterlebt. Wir mussten am letzten Spieltag gegen Reutlingen gewinnen. Unser Nachbar Mainz musste in Braunschweig gewinnen, was sie auch taten. Bis zur 83. Minute sprach alles für die Mainzer. Meiner Frankfurter Eintracht hatten zu diesem Zeitpunkt noch drei Tore gefehlt. Aber genau diese drei Tore schossen wir in den nächsten 10 Minuten. Und so stiegen wir dank des besseren Torverhältnisses (danke Alex Schur) in die 1. Bundesliga auf. Spannung können wir.

Und als drittes Ereignis gehört für mich die Saison 2012/2013 dazu. Die Eintracht war gerade in die 1. Bundesliga aufgestiegen und spielte sich nicht nur in die Herzen der Fans. Am letzten Spieltag hatten wir die Chance auf Europa. Und es gelang uns. In der 89. Minute fiel der Ausgleich zum 2:2 durch ein Eigentor. Egal. Europa wir kommen.

Und wie du gerade merkst, feiern wir mit der Eintracht eher Aufstiege und Abstiege als die Deutsche Meisterschaft oder den Champions League Titel.

Eintracht Frankfurt - Die Rückkehr des Pokals

Eintracht Frankfurt in der Bundesliga

Eintracht Frankfurt spielt Europa

Aber Europa war einfach nur MEGA. Wir waren bei allen Spielen in unserem Frankfurter Waldstadion dabei und unterstützten auch unsere Eintracht in Porto. Wir flogen nach Lissabon, nahmen uns ein Mietwagen und fuhren nach Porto. Und waren die glücklichsten Menschen, als wir in Porto noch Eintrittskarten für das Spiel ergattern konnten. Ja, die Europa League war mega. Ein riesiges Ereignis für uns Frankfurter. Und wer denkt nicht gerne an die über 10.000 Fans zurück, die in orangefarbener Geschlossenheit nach Bordeaux gereist sind?

Eintracht Frankfurt – Ära Niko Kovac

Und dann kam die Ära Niko Kovac. Ein Trainer, bei dem jeder am Anfang dachte, wieso wir jemanden holen, der bei der Nationalmannschaft gescheitert ist. Ich war sofort Fan von ihm. Er rettete uns vor dem Abstieg und spielte mit uns eine überragende Hinrunde in der Saison 2017/2018.

Schock: Niko Kovac wechselt zum FC Bayern München

Kurz vor Saisonende kam plötzlich raus, dass unser liebgewonnener Trainer im nächsten Jahr zum FC Bayern München wechseln würde. Aus Liebe wurde Hass. Die Art und Weise, wie der Wechsel an die Öffentlichkeit geriet, war alles andere als schön. Niemals hätten wir es unserem Niko zugetraut, dass er uns auf diese Weise verlassen würde. Als wärst du glücklich verliebt und von jetzt auf gleich, wirst du von deinem Herzblatt verlassen. Ohne Vorwarnung, ohne Streitereien – mitten in der Phase, in der noch Tausende Schmetterlinge im Bauch herumschwirren.

SGE verspielt am letzten Spieltag den Traum von Europa

Und es kam wie es kommen musste. An unserem zweiten Tag auf unserer Florida Rundreise schauten wir am Pool in St. Augustine den 34. Spieltag. Und es lief alles gegen uns. Wir verloren auf Schalke, Stuttgart schlug den frisch gebackenen Deutschen Meister im Münchener Stadion mit 4:1. Wir waren am letzten Spieltag von den europäischen Rängen gerutscht. Die ganze Saison war umsonst. Der Traum von Europa war geplatzt. Ja, wir hatten noch eine Chance auf Europa. Schliesslich sollte in genau einer Woche das DFB-Pokalfinale in Berlin stattfinden. Und zum zweiten Mal war meine Frankfurter Eintracht im Finale.

Aber wer konnte schon daran glauben? Gegen den deutschen Rekordmeister spielen wir zwar oft sehr gut und gelangen nur selten unter die Räder. Aber es ist und bleibt der FC Bayern München.

Nach St. Augustine verließen wir Florida und verbrachten ein paar Tage in New Orleans, Louisiana.

Und dann war der Tag gekommen.

DFB-Pokalfinale – Die Rückkehr der Adler

Wir schreiben Samstag, den 19. Mai 2018.

Wir verlassen New Orleans. Unter dem Motto „Die Rückkehr der Adler“ reiste meine Frankfurter Eintracht in Berlin an. Und auch für uns war es die Rückkehr. Die Rückkehr in den Sunshine State.

Ich freute mich tierisch auf diesen Tag. DFB-Pokalfinale. Zum zweitem Mal hintereinander stand meine Mannschaft im Finale. Letztes Jahr hätten wir den Pokal schon holen können. Haben eine tolle Leistung gegen die Dortmunder gezeigt.

Nun sollte es klappen. Die Rückkehr des Pokals an den Main. Ein Traum. Der letzte Titelgewinn lag genau 30 Jahre zurück. Ich werde dieses Jahr 30. Das muss doch ein gutes Omen sein, dachte ich.

Die Rückkehr in den Sunshine State

Bilder Florida Rundreise

Die Rückkehr in den Sunshine State

Wir fuhren von New Orleans nach Destin. Ich hatte keinen Plan, wo wir das Finale in Destin gucken würden. Wer würde das DFB-Pokalfinale in Florida schon übertragen?

Ich googelte. Suchte ein paar Restaurants raus. Vielleicht würden wir ja Glück haben.

Und wir hatten Glück.

DFB-Pokalfinale in Destin in Florida

Der erste Anlauf war gleich der Richtige. Wir betraten Millers Ale House in Destin und ich fragte die Bedienung als Erstes, ob sie denn auch das Pokalfinale übertragen würden. Wir sollten kurz warten, sie würde mal eben fragen. Ich schaute mich im Restaurant um. Überall hingen Fernseher. Und plötzlich sah ich meine Eintracht auf dem Fernseher spielen. 1:0? Wir führten!!! Schnell die Bedienung informiert, dass wir gerne genau dort sitzen würden. Es konnte losgehen.

Wenn ich nun an diese 90 Minuten zurückdenke, merke ich immer wieder, dass ich das komplette Spiel wie in Trance wahrgenommen habe. Wir gingen mit der 1:0 Führung in die Pause. Und ich war traurig.

Eintracht Frankfurt geht mit 1:0 Führung in die Pause

Natürlich habe ich immer gehofft, dass wir den DFB-Pokal gewinnen würden. Aber damit konnte ja niemand rechnen. Aber nun führten wir 1:0. Nun wollte ich den Pokal auch gewinnen. Gedanken kreisten in meinem Kopf. Ich war traurig, dass mir nun Hoffnungen gemacht worden waren. Denn ich kenne ja die Bayern. Ich kenne ja meine Eintracht. Noch nie durfte ich mit der Eintracht einen Pokal holen, eine Meisterschaft feiern. Wieso sollte es heute anders werden.

Die zweite Halbzeit wurde angepfiffen. Nun am besten lange das 1:0 halten. Aber es kam, wie es kommen musste. In der 53. Minute gelang den Bayern der Ausgleich. Stille.

Eintracht Frankfurt - Die Rückkehr des Pokals

Eintracht Frankfurt – Die Rückkehr des Pokals

Die Eintracht zeigte Herz

Aber die Eintracht gab nicht auf. Meine Eintracht kämpfte. Zeigte Herz und machten das Spiel ihres Lebens. Es war die 82. Minute, in der Rebic nach einem Traumpass von Danny da Costa zum zweiten Mal traf. 2:1. Wir schrien, freuten uns und entschuldigten uns schnell im ganzen Restaurant. Viele Familien waren zum Essen dort. Nur wenige schauten auf einen der gefühlt 50 Fernseher. Und wir hatten nur Augen für einen Fernseher.

Ich war fix und fertig. Wir waren so kurz davor. Meine Eintracht. Meine Frankfurter. Sollte der Traum wirklich wahr werden? Ich hab nichts gegen die Bayern. Ich bin wahrscheinlich der einzige Mensch in Deutschland, der kein Bayern Fan ist, aber trotzdem gewisse Sympathien für den Verein pflegt. Klar, ich wünsche mir jede Saison erneut, dass sie mal absteigen. Aber wenn sie nicht absteigen, dann dürfen sie ruhig Deutscher Meister werden. Besser als Leverkusen, Dortmund oder Leipzig.

Elfmeter? Ja oder nein?

Aber gefühlt geht ein Spiel immer solange, bis die Bayern nachher doch gewinnen. Oder? Und so sollte es sein. Bereits in der Nachspielzeit gab es einen Videobeweis. Elfmeter – ja oder nein? Noch heute gehen die Meinungen dazu auseinander. Ja, man hätte ihn wohl geben können. Aber wie sagt man so schön „abseits ist, wenn der Schiri pfeift“. Und Schiri Felix Zwayer pfiff, schaute sich die Situation auf dem Bildschirm an und gab Ecke. Puuuuuuuuuh. Glück gehabt.

Aber auch aus einer Ecke können die Bayern ja noch ein Tor schießen. Und eins war sicher. Dann würden wir wahrscheinlich nicht mehr zurückkommen. Die Ecke kommt. Und dann ging es ganz schnell. Unser Gacinovic erobert den Ball und sprintet los… Auf das leere Tor. Gefolgt von Hummels. Die Frankfurter Bank springt auf. Läuft am Spielfeldrand mit und dann schiebt er den Ball über die Linie. 3:1. Er springt über die Bande, zieht sein Trikot aus und ich erwische mich dabei, wie ich zittere. Wie ich den Fernseher anstarre, die Augen feucht werden und ich es nicht fassen kann.

Die Rückkehr des Pokals

Wir haben es geschafft. Wir haben den DFB-Pokal gewonnen. Nach 30 Jahren gewinnt meine Eintracht einen Pokal. Mein erster Titel mit meiner Eintracht.

Und irgendwann realisiere ich. Wir spielen Europa. Wir haben es geschafft. Niko Kovac hat uns nicht nur vor dem Abstieg gerettet. Er beschenkt uns zum Abschied mit dem DFB-Pokal. Danke Niko. Niemals werde ich diesen Moment vergessen. Die Rückkehr des Pokals.

Eintracht Frankfurt - Die Rückkehr des Pokals

SGE gewinnt das DFB-Pokalfinale

 

Hast du auch diesen einen besonderen Fußballmoment? An welchen Moment denkst du besonders gerne zurück? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Bleib immer auf dem neuesten Stand

Du willst keinen Artikel mehr verpassen? Abonniere meinen kostenlosen Newsletter, so bleibst du immer auf dem Laufenden. Selbstverständlich kannst du meinen Newsletter auch ganz problemlos wieder abbestellen. 

Mein Newsletter informiert dich über neue Artikel sowie Neuigkeiten rund um den Reiseblog AI SEE THE WORLD. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung deiner Anmeldung, den Versand über den US-Anbieter MailChimp, statistische Auswertung sowie deine Abstellmöglichkeiten findest du in der Datenschutzerklärung.


Folge mir gerne auf Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest und Google+.

Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast natürlich keinen Nachteil und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich verlinke ausschließlich Produkte und Seiten von denen ich selbst überzeugt bin.

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile ihn!

Recent Posts
5 Kommentare
  • Christina
    Antworten

    Überragend. Mir sind gerade auch nochmal die Tränen gekommen. Den Tag werde ich nie vergessen. Vielen Dank, dass du deine Erinnerungen nochmal aufgeschrieben hast. Europacup in diesem Jahr. Nur die SGE 🙂

    • Saskia
      Antworten

      Es freut mich sehr, dass dir mein Beitrag gefällt 🙂 Ja, ich denke auch super gerne an diesen besonderen Moment zurück. Nach 30 Jahren wieder DFB-Pokalsieger. Ach… 🙂

  • Daniel
    Antworten

    Immer wieder schön an dieses Finale zu denken.
    Allerdings kam der Pass vorm 2:1 von Danny da Costa. ✌?

    • Saskia
      Antworten

      Oh ja.. Diesen Moment werde ich wirklich nie mehr vergessen. Ups… Vielen Dank 🙂 Hab ich gleich korrigiert…

Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

St. Augustine in Florida - Reisebericht Florida RundreiseFlorida Urlaub in Destin