In Europa, Kroatien

Erst vor ein paar Tagen habe ich dir gezeigt, was du für einen tollen Tag in Rovinj verbringen kannst. Heute möchte ich dir einen weiteren Tipp für einen tollen Ausflug in Istrien geben: Es geht nach Motovun und nach Bale.

Schon aus weiter Entfernung, habe ich Motovun aus dem Auto wahrgenommen. Schnell die Kamera gezückt und in kürzester Zeit hatte ich etliche Fotos geschossen und mein Freund hatte die Ausfahrt nach Motovun im ersten Anlauf verpasst. Eine passende Möglichkeit zum Wenden war schnell gefunden und ich packte wieder die Kamera aus, denn diesmal hatte ich eine noch bessere Sicht. Allein diese Ansicht hatte mich total begeistert und ich freute mich auf ein paar schöne Stunden in Motovun.

Fakten zu Motovun…

  • liegt auf einem 280m hohem Hügel im Nordwesten Kroatiens
  • zählt lediglich 500 Einwohner
  • ist vom Mirnatal und zwei Stadtmauern umgeben

Parken in Motovun

Bevor du mit dem Auto in das Zentrum von Motovun gelangst, musst du bereits unten an der Ortsschranke 20 Kuna (ca. 3,00 EUR) für das Parken bezahlen. Dann geht es hoch in die Vorstadt von Motovun – in den blau gekennzeichneten Flächen darfst du dein Auto abstellen. Wir legten den Parkschein hinter die Windschutzscheibe und dann ging es die letzten Meter – steil bergauf – in das Zentrum.

Ausblick in das Landesinnere

Eines meiner liebsten Sprichwörter ist definitiv: 

Der Weg ist das Ziel. 

Auch auf den Weg nach Motovun trifft das zu 100% zu. Als ich bereits den ersten Schritt aus dem Auto machte, hatte ich schon meine Nikon* ausgepackt und fotografierte wild drauf los. Der Ausblick ist wunderschön. Und mit jedem Schritt, den ich mich dem eigentlichen Zentrum näherte, war ich faszinierter von der wunderschönen Landschaft und Umgebung. 

Der Weg führt dich über eine kleine enge Gasse mit Kopfsteinpflaster. Links und rechts hast du die Möglichkeit Olivenöl, Honig oder Trüffel zu kaufen oder dich zum Schlemmen in eine der netten Restaurants zu setzen.  

Das Zentrum

Im Zentrum angekommen, entschieden wir uns zuerst für einen kleinen Rundgang. Motovun hat gleich zwei Stadtmauern, an denen du einmal um die Stadt herumgehen kannst und einen tollen Blick in das Landesinnere hast.

Motovun lohnt sich wirklich sehr. Ein charmanter Ort in Istrien, der auch auf deiner Liste für deine Reise durch Kroatien stehen sollte. 

Wir ließen Motovun hinter uns und machten uns auf in unser nächstes Ziel auf unserem Tagesausflug: Bale.  

Fakten zu Bale…

  • hat ca. 1.100 Einwohner
  • liegt im Nordwesten Kroatiens
  • ist ein Geheimtipp und touristisch noch nicht allzu überlaufen

Parken in Bale

Du findest in Bale gut ausgeschilderte Parkplätze. Das Parken in Bale ist sogar kostenfrei (Stand: September 2017). 

Treiben lassen in Bale

Während Motovun ein totaler Touristenmagnet ist, findest du in Bale genau das Gegenteil. In Bale kam ich als leidenschaftliche Hobbyfotografin voll auf meine Kosten. Menschenleere Gassen, historische Gebäude – ja Bale versprüht einfach einen gewissen Charme. Lass dich einfach durch die Gassen treiben und entdecke viele tolle Fotomotive.

 

Enge Gassen

Ich geb es ja zu. Ich liebe Fotos ohne Menschen. Menschen stören mich auf Bildern. Wie oft habe ich schon gewartet, um ein menschenleeres Foto zu machen und im letzten Moment war dann doch wieder ein Mensch auf dem Bild. Aber in Bale war es eine Leichtigkeit. Hier waren wir fast unter uns und genossen einfach nur die Ruhe, in diesem wohl fast noch nicht entdeckten Ort. 

Sowohl Bale als auch Motovun haben mich auf verschiedene Weise total begeistert. Warst du schon in Istrien? Oder planst du eine Reise in das schöne Kroatien? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

MerkenMerken

MerkenMerken

Bleib immer auf dem neuesten Stand

Du willst keinen Artikel mehr verpassen? Abonniere meinen kostenlosen Newsletter, so bleibst du immer auf dem Laufenden. Selbstverständlich kannst du meinen Newsletter auch ganz problemlos wieder abbestellen. 

Mein Newsletter informiert dich über neue Artikel sowie Neuigkeiten rund um den Reiseblog AI SEE THE WORLD. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung deiner Anmeldung, den Versand über den US-Anbieter MailChimp, statistische Auswertung sowie deine Abstellmöglichkeiten findest du in der Datenschutzerklärung.

Folge mir gerne auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest.

Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast natürlich keinen Nachteil und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich verlinke ausschließlich Produkte und Seiten von denen ich selbst überzeugt bin.

Neueste Beiträge
Anzeigen von 2 Kommentaren
  • Monique
    Antworten

    Hi Saskia,
    sieht ja wirklich toll aus.
    Ich kann dich voll verstehen, dass dich Menschen auf Fotos stören, mir geht es nämlich meist genauso;)
    Auf jeden Fall 2 coole Tipps von dir.
    LG Monique

    • Saskia
      Antworten

      Liebe Monique,
      vielen lieben Dank 🙂 Schön, dass dir meine Tipps gefallen.
      Viel Spaß beim Fotografieren – hoffentlich ohne Menschen 😀
      Lieben Gruß
      Saskia

Einen Kommentar hinterlassen