BloggerweltRound Up

Round Up Aufruf – Günstig Flüge buchen

Saskia12 comments1898 views

In meinem Artikel, wie viel Kosten bei einem Roadtrip durch die USA auf dich zukommen, habe ich viel Feedback erhalten. Eins ist mir dabei aufgefallen: Dass meine gebuchten Flüge wohl wirklich etwas zu teuer waren.

Das neue Jahr 2017 ist gerade mal acht Tage alt und sicherlich machst auch du dir bereits Gedanken über deine nächsten Reisen.

Auch ich bin ständig auf irgendwelchen Reiseportalen unterwegs und halte Ausschau nach Flügen. Damit ich dieses Jahr nicht den gleichen Fehler mache, habe ich dieses Round Up ins Leben gerufen.

Ich möchte gerne deine Erfahrungen und Tipps mit deinen bisherigen Flugbuchungen sammeln und diese schließlich in einem Beitrag zusammenfassen.

Als grobe Richtung habe ich ein paar Fragen vorbereitet, an die du dich orientieren kannst. Natürlich musst du nicht auf jeden Punkt eingehen. Wie gehst du bei der Flugbuchung vor? Welche Tipps und Tricks hast du, um einen guten Preis zu ergattern?

Ich freue mich sehr, wenn du bei diesem Round Up mitmachst. Die Zusammenfassung soll nicht nur mir helfen, sie soll auch ganz vielen anderen Menschen zeigen, wie wir ab sofort günstige Flüge buchen können. 

Über den Wolken…

Wie gehst du bei deiner Flugbuchung vor?

  • Auf welcher Internetseite guckst du nach Flügen?
  • Von welcher Internetseite buchst du i.d.R. auch deinen Flug?
  • Wann buchst du ca. deinen Flug?
  • Bist du flexibel bei der Flugbuchung? (Wochentage bzw. Berücksichtigung von Flughäfen in der Nähe)
  • Buchst du Hin- und Rückflug zusammen? Oder suchst du auch nur nach „Hinflügen“?

Dein letzter Flug

  • Wann hast du gebucht?
  • Wohin bist du geflogen?
  • Wieviel Euro hast du bezahlt?
  • An welchen Wochentagen bist du geflogen?
  • Hast du Hin- und Rückflug zusammen gebucht?
  • Hast du Flughäfen in der Nähe bei deiner Buchung berücksichtigt? Wenn ja, bist du von deinem „Wunsch-Flughafen“ geflogen?

Was ist dir bei der Flugbuchung wichtig?

  • Direktflug
  • Preis
  • Airline
  • Sonstiges… und zwar:

Die Fragen dienen nur zur groben Orientierung und sind als kleine Gedächtnisstütze gedacht.

Du möchtest gerne an meinem Round Up teilnehmen? Super, ich freue mich. 

Schicke mir dazu einfach deinen Text (ca. 100 – 200 Wörter) bis zum 05. Februar 2017 an saskia@aiseetheworld.de

Du kannst auch gerne ein Bild beifügen. Mit dem Zusenden des Bildes gibst du mir das Nutzungsrecht, dieses Bild auf meinem Blog zu verwenden. Außerdem erklärst du, dass du die Urheber- und Nutzungsrechte an dem Bild besitzt.

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile ihn!

12 Kommentare

    1. Hi Mandy,
      wow, das nenn ich mal Schnäppchen 🙂 Hast du Lust deine Tipps nochmal in ca. 100 Wörtern zusammenzufassen? Zusätzlich zu deinem Blog würde ich dann auch auf deinen bestehenden Artikel verlinken 🙂

      Lieben Gruß,
      Saskia

    1. Hi Dorie,
      danke 🙂 Ich freue mich, wenn auch du deine Tipps und Erfahrungen mit meinen Lesern und mir teilst 🙂 Natürlich gibt es auch einen Link auf deinen Blog.

      Lieben Gruß
      Saskia

    1. Hi Melanie,
      klar darfst du mitmachen 🙂 Ich freue mich sehr auf deine Tipps zum Round Up 🙂
      Erstes Mal fliegen… Schon aufgeregt? 🙂 Wo gehts denn hin?

      Lieben Gruß
      Saskia

  1. Hi Saskia,
    es kommt natürlich darauf an wie flexibel man sein kann/ist. Für meine Weltreise (Mitte/Ende 2018 geplant, aber könnte auch schon früher losgehen) bin ich jetzt schon am schauen welche Airlines, Tage, mögliche andere Zwischenstopps, mögliche andere Abflugsorte so zur Verfügung stehen. Ebenso schaue ich bei vielen Reisebloggern auf ihre Reisedaten, sofern angegeben.
    So dass meine bisherige Planung wie folgt abläuft:
    1. Google Flights
    Abreiseflughafen eintragen (für Deutschland meist: Berlin, Frankfurt, München)
    Ankunftsflughafen eintragen. (für den Anfang meist den Hauptstadtflughafen)
    Datum eintragen wann in etwa die Reise sein könnte.
    Suchen lassen und nach einer Weile spuckt Google Flights nicht nur die Daten für das vorgegebene Datum aus, sondern auch für viele Tage drumherum.
    So ermittle ich für mich die Airline und den jeweiligen Wochentag wo es am günstigsten ist. Dazu mache ich dann noch Quervergleiche mit meinen möglichen Destinationen.
    Ich habe mehrere Länder in Planung und schaue dann danach welche „Richtung“ die günstigste wäre. Z.B. geplant war Libanon->Jordanien->Iran, nach den ersten Recherchen bietet sich aber Iran->Libanon->Jordanien besser an (letzteres könnte man gar eventuell mit Bus/Bahn noch günstiger erreichen).
    2. Von Google Flights gehe ich dann zu Skyscanner und Co. und schaue ob für die jeweiligen Reisedaten dann bessere Angebote vorliegen.
    Für Destinationen besonders in Asien, schaue ich jetzt auch schon welche Airlines wie/wo/was anfliegen (besonders bei anderen Travelblogs), weil es so einige gibt die bei den grossen Flugvergleichen nicht dabei sind.
    Und so erhöhen sich erstens die Optionen die man durchführen kann, zweitens aber reduziert man enorm die Kosten für die Flüge.
    Just my two cents 🙂
    Schöne Grüsse Daniel

Kommentar