BloggerweltRound Up

Flüge buchen – So buchst du günstige Flüge

Saskia14 comments787 views

Wer macht es nicht gerne? Günstig Flüge buchen? Meine Reiseplanungen für 2017 laufen auf Hochtouren. Und nachdem ich zu meinem Artikel „Das kostet ein Roadtrip durch die USA“ viel Feedback zu den teuren Flügen bekommen habe, dachte ich, frage ich euch doch mal zu euren Tipps und Tricks bei der Flugbuchung. Und so habe ich im Januar zu einem Round Up aufgerufen, wie wir in Zukunft günstig Flüge buchen können.

Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer. Es ist eine bunte Mischung an Tipps für deine nächste Flugbuchung herausgekommen – aber sieh am liebsten selbst. 

Jessica von Yummy Travel

Flüge buchen Brooklyn Bridge in New York
Jessica

Generell gibt es 2 magische Zauberwörter, die dein Portmonee und vor allem deine Nerven bei der Flugbuchung enorm schont. Cache leeren. Du suchst nach Flügen und besuchst wahrscheinlich mehrere Websites und vergleichst immer wieder hin und her. Du bekommst dann Preise ausgespuckt, die sich wahrscheinlich immer sehr ähneln. Warum? Ganz einfach – dein Browser ist nicht dumm und die Betreiber der Websites speichern sich deine Daten in Form von Cookies ab.

Diese Daten sind nun auf deinem Computer hinterlegt und die Websites ziehen sich diese nach Bedarf. Also warum sollte eine Flugsuchmaschine nun günstiger sein, als die vorherige, wenn sich doch auch so Geld mit deiner Buchung verdienen lässt?

Leere deinen Cache und du wirst sehen, dass sich die Preise wieder verändern. Das solltest du am besten vor jeder neuen Suchanfrage tun. Zwar musst du dann immer wieder die Cookies bestätigen, aber das sollte dir ja keine Schwierigkeiten machen.

Wenn du den Preisaspekt der Flugbuchung im Auge hast, dann buche am besten Hin- und Rückflug in einem. Auch hier lohnt sich da vergleichen. So bin ich z.B. Nach Dubai geflogen und habe einen Hin- und Rückflug gebucht und den Rückflug einfach nicht in Anspruch genommen. Musst du ja auch nicht. Gespart habe ich dann mit einer anderen Flugbuchung knapp 150$.

Jessica schreibt auf ihrem Blog Yummy Travel über ihre Reiseerlebnisse auf der ganzen Welt, gewürzt mit einer Prise Fotografie. Ihr Herz hat sie allerdings an ihre Heimat – den Ruhrpott, verloren.

Daniel

es kommt natürlich darauf an wie flexibel man sein kann/ist. Für meine Weltreise (Mitte/Ende 2018 geplant, aber könnte auch schon früher losgehen) bin ich jetzt schon am schauen welche Airlines, Tage, mögliche andere Zwischenstopps, mögliche andere Abflugsorte so zur Verfügung stehen. Ebenso schaue ich bei vielen Reisebloggern auf ihre Reisedaten, sofern angegeben.
So dass meine bisherige Planung wie folgt abläuft:

1. Google Flights
Abreiseflughafen eintragen (für Deutschland meist: Berlin, Frankfurt, München)
Ankunftsflughafen eintragen. (für den Anfang meist den Hauptstadtflughafen)
Datum eintragen wann in etwa die Reise sein könnte.
Suchen lassen und nach einer Weile spuckt Google Flights nicht nur die Daten für das vorgegebene Datum aus, sondern auch für viele Tage drumherum.
So ermittle ich für mich die Airline und den jeweiligen Wochentag wo es am günstigsten ist. Dazu mache ich dann noch Quervergleiche mit meinen möglichen Destinationen.
Ich habe mehrere Länder in Planung und schaue dann danach welche „Richtung“ die günstigste wäre. Z.B. geplant war Libanon->Jordanien->Iran, nach den ersten Recherchen bietet sich aber Iran->Libanon->Jordanien besser an (letzteres könnte man gar eventuell mit Bus/Bahn noch günstiger erreichen).

2. Von Google Flights gehe ich dann zu Skyscanner und Co. und schaue ob für die jeweiligen Reisedaten dann bessere Angebote vorliegen.
Für Destinationen besonders in Asien, schaue ich jetzt auch schon welche Airlines wie/wo/was anfliegen (besonders bei anderen Travelblogs), weil es so einige gibt die bei den grossen Flugvergleichen nicht dabei sind.
Und so erhöhen sich erstens die Optionen die man durchführen kann, zweitens aber reduziert man enorm die Kosten für die Flüge.
Just my two cents.

Melanie von Melanie auf Reisen

Flugzeug
Melanie 

Mein letzter Flug ist 15 Jahre her (damals ging es nach Kreta); der nächste startet in 3 Wochen nach London. Viel Erfahrung habe ich also noch nicht und trotzdem einen guten Flugpreis erzielt:

Unsere Urlaubsdaten (wir müssen die Ferien nehmen) habe ich in der Ryanair-App eingegeben, etwas mit dem Datum gespielt (+/- 1, 2 Tage) und voilà: Unsere Flüge nach London kosten uns:

Hinflug je 9,99 EUR
Rückflug je 14,99 EUR
Gesamtpreis: 49,96 EUR.

Klar, bei diesen Preisen ist nur Handgepäck berücksichtigt, aber für uns reicht das auch bei einer Woche völlig aus!

Wir fahren von Aschaffenburg mit dem Zug und dann weiter mit dem Bus bis Flughafen Frankfurt Hahn. Der Mehrweg (Airport-Hahn anstatt FFM-Airport) stört uns nicht. Lieber haben wir 150 EUR gegenüber einem Abflug ab FFM-Airport gespart und machen uns damit in London eine schöne Zeit.

Gebucht hatte ich bereits im Oktober 2016. Die Geschäftsstrategie von Ryanair „Wer früh bucht, der spart viel“ ging also auf!

Anja von GoOnTravel.de

Flüge buchen Über den Wolken Flüge buchen
Anja

Wenn mein Reiseziel und auch der Reisezeitrum feststehen, suche ich als erstes immer auf zwei Flugsuchportalen (Skyscanner.de und flug.idealo.de), um mir einen Überblick über die Preise der unterschiedlichen Airlines zu verschaffen. In der Regel verschiebe ich dann auch den Reisezeitraum jeweils um mehrere Tage nach vorne oder nach hinten, um zu schauen, inwiefern sich hierzu die Preise verändern.

Die Flüge (Hin- und Rückflug) buche ich oft aber direkt bei der Airline.
Außerdem habe ich auch den Newsletter von mehreren Airlines abonniert, von denen ich dann regelmäßig Flugangebote erhalte. Dann ist es auch durchaus möglich, dass ich mein Reiseziel nach den Flugangeboten ausrichte.
Wichtig ist mir neben Flugpreis auch immer die Fluglänge. Ich habe keine Lust, 24-30 Stunden unterwegs zu sein, wenn ich weiß der Flug dauert in der Regel etwa 14-15 Stunden. In Kauf nehme ich allerdings auch mal umzusteigen. Direktflüge sind zwar super, aber oft einfach nicht realisierbar, natürlich ist das immer abhängig von der Airline und auch vom Reiseziel.
Mein letzter Flug ging im November 2017 nach Valencia und war ein Direktflug mit Ryanair. Ich bin bereits schon einmal mit dem „Billigflieger“ geflogen und finde das Fliegen mit Ryanair innerhalb Europas völlig in Ordnung. Der Preis lag damals bei 148,90 Euro. Ich habe allerdings den mittleren Tarif gebucht, da hier ein Koffer inklusive war und den brauchte ich für meinen Trip unbedingt. Durch den mittleren Tarif, hatte ich auch den Vorteil von mehr Beinfreiheit und Priority Boarding.

Melanie von Mosaiksteine-blog.de

Flüge buchen
Melanie

Mein letzter Flug ging nach Prag für einen Kurztrip übers Wochenende. Gesucht habe ich danach wie eigentlich immer mit einer Flugsuchmaschinemomondo in dem Fall. Hier kann man relativ einfach vergleichen, an welchem Tag die Flüge am günstigsten sind. Statt wie ursprünglich geplant von Freitag bis Sonntag, bin ich dann von Samstag bis Montag geflogen und habe 50€ weniger bezahlt. Es lohnt sich also, wenn man vergleicht und beim Datum flexibel ist.

Teurer werden die Flüge oft über die Feiertage und in den Ferien, besonders wenn man kurzfristig buchen möchte. Dann ist es natürlich besser, wenn man beim Reiseziel flexibel ist. Oft weiß ich nur, ich möchte über Karneval spontan weg und dann schaue ich, wohin die Flüge gerade günstig sind. Letztes Jahr bin ich so in Lissabon gelandet und habe ein paar schöne Tage dort verbracht.

Jasmin von jessicajasminreist.wordpress.com

Zunächst, mir sind gute Flugzeiten und Direktflüge wichtig, da ich berufstätig bin und meinen Urlaub auch so gut wie möglich nutzen möchte. Lieber ein paar Euro mehr zahlen, aber dafür auch die Zeit am Urlaubsort ausschöpfen können und nicht an Flughäfen warten müssen.
 
Kurzstrecken buche ich vor allem über Ryanair, hier auch direkt über deren Homepage. Gepäck spare ich mir wenn möglich, Handgepäck ist ja inklusive. Wenn das nicht geht, kann man aber auch z.B. einen Koffer für zwei Personen aufgeben. Damit kommt man ja auf jeden Fall hin (Blogbeitrag zum Gepäck sparen). Mein letzter Flug mit Ryanair ging nach Rom (Mein Blogbeitrag zur Romreise). Für zwei Personen haben wir 140 Euro für den Hin- und Rückflug gezahlt.
 
Fernstrecken, z.B. in die USA, bin ich bisher mit Condor sowie Airberlin geflogen, beides auf deren Homepage gebucht.  
Für den Flug mit Condor nach Las Vegas haben wir 790 Euro pro Person bezahlt (mehr zu der Reise).
 
Am 29. Januar geht es mit Airberlin nach Miami für gerade einmal 450 Euro pro Person. Dies haben wir an einem „Super Sunday“ gebucht. Airberlin hat jeweils sonntags von 13-18 Uhr spezielle Angebote, einfach den Newsletter abonnieren und dann wird man informiert.
 

Kurz und bündig 

  • Cache leeren
  • Hin- und Rückflug kann günstiger sein, als nur ein Hinflug
  • Überblick über Google Flights verschaffen
  • Portale wie skyskanner.de, momondo oder flug.idealo.de nutzen
  • flexibel bei den Wochentagen sein
  • flexibel beim Reiseort
  • Newsletter von Airlines abonnieren
  • Geld sparen mit Umsteigen
  • Fliegen mit Billigfliegern

Viel Spaß beim Flüge buchen!

Linksammlung

Günstig Flüge buchen

Flugverspätung

 

 

14 Kommentare

  1. Auch hier nochmal: danke fürs Verlinken 🙂 Die Sache mit den Cookies ist meiner Erfahrung nach übrigens Quatsch. Wir haben das oft genug getestet, haben IPs resettet, sind inkognito gesurft oder haben auch einfach von zuhause, unterwegs und von der Arbeit aus die gleichen Flüge durchgecheckt – die Preise blieben gleich. Ich glaube, das ist ein urbaner Mythos, der sich hartnäckig hält 😉
    Lieben Gruß

    1. Hi Katrin, sehr gerne 🙂 Ja das mit den Cookies hab ich erst jetzt auch wieder durchgemacht. Bei mir hat der Preis sich leider auch nicht verändert 🙂
      Liebe Grüße
      Saskia

  2. Hallo Saskia,
    danke fürs verlinken. Eine schöne & hilfreiche Sammlung hast Du hier. Weiterhin viel Erfolg & Spaß beim günstige Flüge ergattern und beim Reisen. 🙂
    LG Manuela

  3. Hallo Saskia.
    Tolle Tipps und Infos wo man am besten nach Flügen z.B. zur Kreuzfahrt suchen kann. Cookies löschen werde ich versuchen-kann ja nur günstiger werden.
    L.G.

    Mr. Ralf

    1. Hi Ralf,
      ja ein Versuch schadet ja nicht 🙂 Viel Erfolg, bei mir hat das Löschen der Cookies leider nicht den Preis verändert 🙂 Schön, dass dir die Tipps von meinen Bloggerkollegen gefallen 🙂
      Ganz lieben Gruß,
      Saskia

  4. Hallo Saskia, sehr hilfreicher Artikel… merke mir auf jeden Fall, den Cache zu leeren und werde den ein oder anderen Link mal ausprobieren…bin zwar oft genug auf Achse, aber man lernt nie aus… Gruß, Eddy

    1. Hi Eddy,
      schön zu lesen, dass dir der Artikel hilft 😉 Ja ich habe auch wirklich viel mitgenommen… Viel Spaß auf deiner nächsten Reise 🙂
      Lieben Gruß,
      Saskia

Kommentar